VerpackungsartAktenvernichtung
040 / 54 885 110 Mo bis Do 6 - 18 Uhr Fr 6 - 17 Uhr
Gespeicherte PLZ für die Anlieferung

Sie möchten Glaswolle entsorgen?

Sie möchten Ihren Abfall entsorgen oder verwerten? Wenden Sie sich an OTTO DÖRNER Entsorgung. Ihr Abfall wird zuverlässig und mit dem passenden Konzept von uns entsorgt. Sollten Sie weitere Fragen zur Entsorgung von Glaswolle haben:  Wir beraten Sie gern.

Eine Glaswolle Entsorgung bzw. Steinwolle Entsorgung – wo fällt sie an?

Glaswolle ist ein Dämmstoff mit geringer Wärmeleitfähigkeit und wird in der Bauindustrie oder bei der Herstellung von Kühl- oder Gefrierschränken zur Wärmedämmung eingesetzt. Dämmmaterial wie Glaswolle hat zudem schalldämmende Eigenschaften. Aufgrund der Wärme- und Schallisolierung wird Glaswolle gern als Brennschutzprodukt, als technische Isolierung, als Isolierung von Rohrleitungen oder im Dachausbau verwendet. Sie ist vielseitig verwendbar. Glaswolle entsorgen Sie im Neubau und bei der Modernisierung, im Wohnungs- und Gewerbebau oder für eine Dämmung von Industrieanlagen.

Was ist ein Glaswolle Container?

Als Dämmstoffe werden Mineralwolle aus Glaswolle und Steinwolle bezeichnet. Glaswolle und Steinwolle sind wirksame und nicht brennbare Dämmstoffe mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Der Begriff Mineralwolle ist in Deutschland sehr verbreitet und wird hinsichtlich der Temperaturbeständigkeit im Brandfall missverständlich verstanden. Steinwolle hat eine hohe Brandbeständigkeit, während Glaswolle schmelzen kann.

Eine Glaswolle-Entsorgung besteht bis zu 70 % aus Altglas, weitere Materialien sind zum größten Teil Sand und Kalkstein. Für die Herstellung von Glaswolle oder Steinwolle werden diese geschmolzen und mittels Sieb zu Fasern geschleudert. Eine weitere Methode Glaswolle zu zerfasern ist die Schmelze mit Hochdruckbrennern und mittels rotierender Walzen die Glaswolle so zu zerfasern, dass ein Glasfaservlies entsteht. Besondere Eigenschaften sind die Beständigkeit gegen Schimmel, Fäulnis und Ungeziefer. Als Mineralfaserabfall können Sie Glaswolle bzw- Steinwolle entsorgen, aber auch Schlackenwolle, Keramikfaserprodukte oder Kamelit.

Glaswolle neu
Dämmwolle ungefährlich
Dämmmaterial mit Ausnahme derjenigen,
die unter 170603* fallen AVV-Nr.: 170604

Eine lungengängige Glaswolle Entsorgung birgt Gesundheitsrisiken!


Seit 2000 dürfen in Deutschland nur noch Produkte verwendet und hergestellt werden, die laut Gefahrstoffverordnung als unbedenklich gelten. Künstliche Mineralfasern (KMF), zu denen auch Glaswolle-Entsorgung oder Steinwolle-Entsorgung gehört, sind in der Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS 521) oder in der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) geregelt. Sie dienen der gesundheitlichen und arbeitsschutzrechtlichen Bewertung. Glaswolle darf nur eingesetzt werden, wenn sie frei von Krebsverdacht ist, denn die Stäube der Glaswolle gelten als möglicherweise krebserregend (empirisch bisher nur bei Tierversuchen festgestellt). Um den Kriterien zu genügen, darf Mineralwolle, sprich Glaswolle, nicht lungengängig sein. Beachten Sie das bei Ihrer Glaswolle-Entsorgung.

Glaswolle alt

TIPP: Achten Sie bei Ihrer Glaswolle-Entsorgung auf das RAL-Gütezeichen mit Bezug auf die Richtlinie 97/69/EG der EU-Kommission. Das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung (RAL) in Deutschland hat ein Gütezeichensystem etabliert, mit dem für Produkte, die mit einem RAL Gütezeichen gekennzeichnet sind, die Erfüllung bestimmter Produktanforderungen auf den Gebieten Qualität, Umwelt- und Arbeitsschutz und deren fortlaufende Einhaltung sichergestellt wird. RAL ist eine unabhängige Organisation.

Hinweis: Brechen, sägen oder werfen Sie Glaswolle nicht, damit so keine krebserregenden Fasern freigesetzt werden. Tragen Sie Handschuhe oder Atemschutzmasken.

Worauf ist bei einer Glaswolle-Entsorgung zu achten?

Glaswolle alt

Lungengängige, gefährliche Glaswolle entsorgen Sie als Sonderabfall, er muss ordnungsgemäß nach TRGS 521 verpackt werden. Für eine Glaswolle-Entsorgung durch einen Containerdienst muss Glaswolle in Big Bags oder Platten-Big-Bags verpackt sein, damit sich keine Fasern lösen können. Zudem sind bei gefährlichem Abfall Entsorgungsbelege notwendig. Darin wird festgehalten, wer wieviel wann und wo Glaswolle entsorgt hat. Glaswolle mit einer Menge unter 20 t entsorgen Sie am besten mit einem Sammelentsorgungsdokument Ihres Entsorgungspartners. Das Entsorgungsunternehmen hat die entsprechenden Sammel-Entsorgungspapiere über Übernahmescheine für Sie. Für Säcke und Begleitscheine können Gebühren zusätzlich zur Entsorgung und Transport entstehen.

TIPP: Als Faustregel gilt, dass bei vor 1986 produziertem Dämmmaterial von schädlichen Verunreinigungen ausgegangen werden kann. Dieses Material muss dann in Big Bags verpackt werden! Glaswolle entsorgen Sie bitte nicht mit anderen Abfällen. Sonderabfall wird getrennt entsorgt.

OTTO DÖRNER entsorgt Ihre Glaswolle. Sollten Sie weitere Fragen zu einer fachgerechten Glaswolle-Entsorgung haben oder wollen Sie Glaswolle entsorgen, und wissen nicht wie, dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern!

 

Jetzt Glaswolle entsorgen / Steinwolle entsorgen - bitte anrufen!

Container bestellen

Einfach PLZ eingeben und Container auswählen.

Sie haben eine Frage

Sie haben eine Frage?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

040 54885-110 Mo bis Do 6 - 18 Uhr + Fr 6 - 17 Uhr