VerpackungsartAktenvernichtung
040 / 54 885 110 Mo bis Do 6 - 18 Uhr Fr 6 - 17 Uhr
Gespeicherte PLZ für die Anlieferung

Sie möchten Baustellenabfall entsorgen?

Sie möchten Ihren Abfall entsorgen oder verwerten? Wenden Sie sich an OTTO DÖRNER Entsorgung. Ihr Abfall wird zuverlässig und mit dem passenden Konzept von uns entsorgt. Sollten Sie weitere Fragen zur Entsorgung von Baustellenabfall haben: Wir beraten Sie gern.

Bei welchen Arbeiten muss man Baustellenabfall entsorgen?

Baustellenabfall, auch oft Baumischabfall genannt, besteht im Gegensatz zu Bauschutt  sowohl aus mineralischen Materialien (siehe Bauschutt) und nicht-mineralischem Abfall. Baustellenabfall entsorgen Sie gewöhnlich bei jeder baulichen Maßnahme. Baustellenabfall entsorgen Sie bei Abbruch-, Neu-, Sanierungs- und Umbauarbeiten oder Renovierungsarbeiten. 

Was ist eine Baustellenabfall-Entsorgung?

Baustellenabfall ist ein bei Baumaßnahmen anfallender Abfall, der in einer Sortieranlage für Bauabfall in seine verschiedene Stoffe getrennt wird. Der Baustellenabfall darf im Gegensatz zum Bauschutt ein vielseitiges Gemisch sein. Baustellenabfall ist eine Mischung aus verschiedenartigen Stoffen. Es dürfen allerdings keine gefährlichen Abfälle bzw. Sonderabfälle darin enthalten sein. Gefährliche Abfälle erkennen Sie oft an Gefahrstofflabels oder Gefahrgutlabels, die auf den Verpackungen gedruckt sind.

Während Bauschutt nur aus mineralischem Abfall besteht, der nach der Zerkleinerung in einer Recycling-Anlage direkt wiederverwertet werden kann, muss Baustellenabfall in einer Recycling-Anlage/Sortieranlage zunächst aufwändig und zum Teil händisch getrennt werden, um die notwendige Sortenreinheit verschiedener Stoffe zu gewinnen. Bei einem Baustellenabfall-Container werden die wichtigsten Rohstoffe wie Papier, Holz, Gestein oder Metalle getrennt und sortiert, um sie einer Verwertung zuzuführen. Die Rohstoffe eines Baustellenabfall-Containers durchlaufen einen langen Weg in der Sortieranlage, um für einen Rohstoffkreislauf wieder verfügbar zu sein. Aus diesem Grund ist eine Entsorgung von Baustellenabfall gewöhnlich teurer als ein Container mit reinem Bauschutt.

Baustellenabfall
Baustellenabfall, gemischter Bauabfall
AVV-Nr.: 170904
 

Das Besondere ist, mit einem Container Baustellenabfall entsorgen Sie neben Bauschutt auch Kunststoffe wie Tapetenreste, entleerte Eimer, Kabel, Rohre,Verpackungen von Baustoffen oder unbehandelte Fensterrahmen mit und ohne Glasresten, Holzreste, Betonreste, Gasbeton (Ytong®) sowie Metalle.

Als Faustregel für Baustellenabfall entsorgen gilt: Es kann all das rein, was bei Baumaßnahmen eines Hauses anfällt, auch leere Zementsäcke und ausgetrocknete Farbeimer. Achte Sie jedoch darauf, dass Sie keine gefährlichen Abfälle oder Sondermüll damit entsorgen. Weitere Beispiele für das Baustellenabfall sind: Metalle, Bleche, Träger, Moniereisen, Heizkörper, Türen, Lichtschalter und leere Kartuschen.

TIPP: Bei einen großen Anteil von Bauschutt (Gestein, Fliesen, Sanitärkeramik oder Betonreste) lohnt es sich, diesen aufgrund des Gewichtes vom Baustellenabfall zu trennen und einen separaten Bauschutt-Container zu nutzen. Ein Bauschutt-Container ist zudem günstiger und spart Entsorgungskosten, benötigt aber Platz vor Ort. Ist kein Platz vorhanden oder eine Trennung anderweitig nicht möglich, ist ein Container mit Baustellenabfall eine schnelle unkomplizierte Lösung.

Baustellenabfall entsorgen - Worauf ist bei einem Baustellenabfall-Container zu achten?

Der Baustellenabfall darf keinen gefährlichen Abfall (Sonderabfall) enthalten. Achten Sie darauf, dass der Baustellenabfall, der mit einem Containerdienst entsorgt werden soll, keine Farben, Lacke, Spraydosen oder Ähnliches enthält. Volle oder halbvolle Farbeimer haben hier nichts zu suchen. Solche Abfälle gelten als gesundheitsschädigend und umweltgefährdend und werden als Sonderabfall (gefährlicher Abfall) entsorgt; dazu gehören auch Dachpappe oder Mineralwolle!

HINWEIS: Baustellenabfall entsorgen Sie nicht mit gefüllten Farbeimern oder anderen schadstoffhaltigen Stoffen im Container. Achte Sie auf Gefahrstofflabels oder rot umrandete Symbole und auf Gefahrgutlabels. All diese Aufkleberzeichen sind ein Hinweis darauf, dass es sich um gefährliche Abfälle handelt.

OTTO DÖRNER entsorgt Ihren Baustellenabfall. Sollten Sie weitere Fragen zu einer fachgerechten Baustellenabfall-Entsorgung haben oder nicht wissen, wie Sie Baustellenabfall entsorgen sollen, rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern!

 

Baustellenabfall Container mieten - jetzt ganz einfach online!

Container bestellen

Einfach PLZ eingeben und Container auswählen.

Sie haben eine Frage

Sie haben eine Frage?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

040 54885-110 Mo bis Do 6 - 18 Uhr + Fr 6 - 17 Uhr